Haro BMX Team Switzerland: Rennbericht 1. & 2. Swisscup in La Béroche 25.+26.4.2015

Nach den ersten DSM und EM Läufen standen an diesem Wochenende die ersten beiden Swiss Cup Läufe 2015 auf dem Programm. Zum Glück hat die Wetterprognose nicht ganz gehalten, was sie versprochen hatte. Statt ziemlich regnerisch, fielen nur am Samstag vor Rennbeginn ein paar Regentropfen. Also konnte das Rennen zwar bei trübem Wetter, aber wenigsten trocken starten.

Severin (11/12) hat sich an beiden Renntagen sensationell geschlagen. An beiden Tagen konnte er alle Vorläufe und den ¼ gewinnen. Auch im Halbfinal fuhr er an beiden Rennen stark und beendete diesen auf dem 2. Platz, was ihm den Einzug ins A-Finale sicherte. Rang 3 am Samstag und Rang 4. am Sonntag – der verdiente Lohn für diese starke Leistung. Bravo Sevi!

Silas (13/14) konnte seine Swisscup Saison am Samstag mit einem 1. Platz im 1. Vorlauf starten. Wenn das kein gutes Vorzeichen ist? Er hat es dann an beiden Tagen auch geschafft den Halbfinal A/B zu fahren, wurde dort jeweils 7. und fuhr somit am Samstag im B-Finale auf den 5. Platz und am Sonntag auf den 3.

Dass Jeron (13/14) zur absoluten Spitze seiner Kategorie gehört, hat er an diesem Wochenende seiner Konkurrenz schnell klar gemacht. Die Vorläufe und das ¼ Finale gewann er an beiden Tagen. Mit dem 3. Halbfinalplatz am Samstag und dem 1. am Sonntag, stand der A-Final Teilnahme auch nichts mehr im Weg. Silber an beiden Renntagen- ein grandiose Endresultat von Jeron zum Saisonauftakt. Hut ab!!

Auch Cedi (15/16) hat sich an beiden Renntagen in den Vorläufen und im Viertelfinale gut geschlagen. Leider hat er dann im Halbfinale mit einem 6. Rang am Samstag und einem 5. Rang am Sonntag die A-Final Teilnahme knapp verpasst und fuhr im B-Finale auf die Ränge 4 und 5.

Nick (13/14) ist der Saisonstart auch gut geglückt. Nach einer konstant guten Leistung über alle Vorläufe bis hin zum Finale konnte er sich im A-Final den 4. Schlussrang sichern. Auch am Sonntag konnte er diese Leistung bis und mit Halbfinale bestätigen. Leider musste er dann im Finale zu Boden gehen und beendete diesen 2. SC Lauf auf Platz 8. Zum Glück hat er dabei aber nicht verletzt.

Für Saskja (15/16) ist La Béroche nicht unbedingt glückbringend. Sie hatte einen schwierigen Einstand in der Kategorie 15/16 . Nebst der Übersetzung welche nach dem ersten Renntag optimiert werden musste, hat sie auch sonst nicht ganz zu ihrer Form gefunden und endete an beiden Tagen auf dem 3. Platz der Girl’s 15+. Eine etwas bittere Pille, aber auch Ansporn es beim nächsten Mal besser zu machen.

Dafür war Noah’s (15/16) Swiss Cup Start 2015 vielversprechend. Am Samstag konnte er alle Läufe bis und mit Halbfinal für sich entscheiden – einfach genial. Im A-Finale wurde er dann 5. Auch am Sonntag durften wir wieder gleich viele Laufsiege und super Läufe von Noah bewundern. Leider ging er dann im Finale, nachdem er auf der 1. Gerade abgedrängt wurde zu Boden und beendete den Lauf als 8. Schade – aber er konnte trotzdem eindrücklich zeigen wie fit er ist. Zum Glück beim Sturz nicht verletzt.

So ging das Rennwochenende mit vielen guten Leistungen und auch ein paar Enttäuschungen unserer Teamfahrer zu Ende. Danke Jeannin’s früher Anreise und ihrem Engagement hatten wir an diesen beiden Tagen den perfekten Platz für unser Teamzelt und konnten den Start und die ganzen Rennen aus der ersten Reihe verfolgen – danke Jeanine! Die einheitliche Teambekleidung und die genialen Hosen gaben ein gutes Bild ab, sorgten aber auch immer wieder mal für Hektik im Zelt, wenn der eine oder andere die Handschuhe nicht mehr fand. Witziger Höhepunkt war dann der Lauf von Silas, beim dem ein vermisster Handschuh an seinem Hindern Spazieren fuhr.